lomi your life ! > Lomi Lomi Nui

 
 

Lomi Lomi Nui



Lomi Lomi Nui ist eine Massageform, die aus Hawai'i stammt. Sie ist Bestandteil der dortigen Naturheilkunde, die von schamanischen Heilern (kahunas) ausgeübt wurde. Die Lomi-Massage war Teil von Initiationsriten beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt und auch der Priesterweihe, weshalb im Westen mitunter von "hawaiianischer Tempelmassage" gesprochen wird. Im 19. Jahrhundert wurde sie als "unchristlich" verboten, jedoch illegal weiter eingesetzt. In Europa wurde sie erst Ende des 20. Jahrhunderts als außergewöhnlich wirksame Massage bekannt.

Eine Lomi-Massage dient nicht nur der Entspannung, sondern ihrem Anspruch nach auch der körperlichen, seelischen und geistigen Reinigung. Die Huna-Auffassung von Gesundheit und Krankheit ähnelt der in der Traditionellen Chinesischen Medizin: In einem gesunden Körper fließt die Energie (mana), Krankheiten verursachen Blockaden, die sich körperlich als Verspannungen manifestieren. Die Massage soll diese Blockaden auf körperlicher und seelischer Ebene lösen und die Harmonie von Körper, Geist und Seele wiederherstellen.

Diese Massage dauert gewöhnlich rund zwei bis drei Stunden. Es wird viel Öl verwendet, ursprünglich von der Kukui-Nuss. Der Gebende massiert nicht nur mit den Händen, sondern mit dem gesamten Unterarm . Es gibt auch die vierhändige Lomi-Massage, die von zwei Personen gleichzeitig ausgeführt wird. Die Bewegungen sind grundsätzlich fließend, wobei die "echte" Behandlung von hawaiianischer Musik und Gesängen begleitet wird, zu denen sich der Masseur im Rhythmus rund um den Massagetisch bewegt. Die Massage kann in ihrer Stärke variieren, auch innerhalb einer Behandlung. So kann sie sehr sanft und beruhigend sein, aber auch fordernd, um tiefliegende Spannungen aufzulösen.

Die Behandlung beginnt mit der Rückseite des Körpers, die nach hawaiianischer Sichtweise der Ort der Zukunft ist. Im Anschluss wird der vordere Teil des Körpers massiert, der als Ort der Gefühle und der Erinnerungen gilt. 

Lomi Lomi Nui eröffnet einen Raum, der Begegnung mit sich selbst, Öffnung und Wandel erlaubt.

Dem spirituellen Hintergrund entsprechend wird vor der Lomi-Massage ein Gebet gesungen. Damit der Empfangende dieses kraftvolle Ritual in vollem Umfang für sich nutzen kann, wird er in einem Vorgespräch umfassend darüber informiert und während der Massage mit liebevoller Achtsamkeit begleitet.


Ich gebe und lehre die ursprüngliche hawaiianische Tempelstil Tradition, keine neuzeitliche, als Lomi bezeichnete Wellnessanwendung !


"Der Geschichte die Treue wahren, das könnten wir nur in der Form, dass wir ihr Gesetz befolgten; das Gesetz nämlich, das gebot, die Wurzeln unserer Kunst fest in die Wirklichkeit unseres eigenen Lebens einzusenken."

(Ayn Rand in "Der ewige Quell")


Schon Johann Wolfgang von Goethe wusste:

"Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend."






 

 

lomi your life !